Zahl des Monats: +19,5 %
Exportwachstum in der Steiermark im 1. Halbjahr 2018 (vorläufige Daten).

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Konzentrationsstichprobe

Eine Konzentrationsstichprobe stellt eine Befragung im Rahmen einer Vollerhebung dar, wobei diese durch Auswahlkriterien (Schwellenwerte) eingeschränkt wird.

In der Leistungs- und Strukturstatistik der Statistik Austria entspricht die Konzentrationsstichprobe einer schriftlichen Befragung (mit Auskunftspflicht) von Unternehmen und Betrieben gewerblicher Art von Körperschaften öffentlichen Rechts.

Außerdem werden nur Unternehmen einbezogen, in denen mindestens 20 Beschäftigte tätig sind, oder Arbeitsgemeinschaften bei welchen eine Gesamtauftragssumme von mindestens € 1 Mio. vorliegt. In Summe müssen bei jeder der genannten Gruppen mindestens 90 % des Gesamtumsatzes aller einbezogenen Gruppen (Unternehmen/Arbeitsgemeinschaften ohne Einschränkung bzgl. Beschäftigung und Gesamtauftragssumme) erreicht werden. Wird diese Grenze nicht überschritten, so wird die Beschränkung bzgl. Beschäftigung Schritt für Schritt herabgesetzt, d.h. erst werden Unternehmen mit 19 Beschäftigten mit einbezogen, dann Unternehmen mit 18, usw.

Der Nachteil dieser Erhebungsform besteht darin, dass es zu Verzerrungen kommen kann, da Kleinunternehmen (bzw. Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten) von der Erhebung bewusst ausgeschlossen werden und demnach die tatsächliche Anzahl der Unternehmen unzureichend repräsentiert wird. Im Vergleich zu einer Zufallsstichprobe wird im Rahmen der Konzentrationsstichprobe keine Fehlerwahrscheinlichkeit berechnet, wodurch die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers nicht bekannt ist.

Lesebeispiel

Im Jahr 2007 wurden im Rahmen der Konzentrationsstichprobe 21,7 % der Unternehmen des Produktionssektors einbezogen. In diesen Unternehmen waren 85,8 % der Beschäftigten tätig und erwirtschafteten einen Gesamtumsatz von 91,7 %, jeweils im Verhältnis zur Gesamtzahl der Unternehmen ohne Einschränkung (Statistik Austria 2005).

Letzte Aktualisierung: 27. Februar 2017

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.